010. Filtermaterialen zur Entfernung von Arsen

Artikelnummer

Bezeichnung

Verpackungseinheit

Körnung

Datenblatt

010.040.007

Filtersorb ASR (granuliertes Eisenhydroxid)

17,5 kg (Sack)

0,5-2,0 mm


FILTERSORB ASR - zur Arsenatentfernung

Körniges Eisenhydroxid für die effektiveEntfernung von Arsen aus Wasser 

Eisen (III) - hydroxid ist aufgrund seiner chemischen Aktivitätsehr gut für die Bindung von Arsenat-Ionen in wässrigen Medien geeignet.Der technische Einsatz dieses universellen Adsorptionsmittelsscheiterte jedoch in der Vergangenheit daran, dass Eisenhydroxidgewöhnlich in pastöser Form auftritt, deren komplizierteHandhabung eine Verwendung in Filterkolonnen nicht zuließ.

Nach einem speziellen Verfahren ist es nun jedoch gelungen,Eisenhydroxid in stückiger Form zu produzieren.Durch Mahlung und Siebung werden verschiedene Kornspektrenerhalten. Hiermit eröffnen sich für die chemisch interessanteVerbindung „Eisen (III)-hydroxid.“ vielfältige neue Einsatzgebiete.

Filtersorb ASR - Filtermedium

Einsatzgebiete Aus gegenwärtiger Sicht kann Filtersorb ASR bei folgendenEinsatzfällen vorteilhaft verwendet werden:

  • Entfernung von Arsen in der Trinkwasseraufbereitung
  • Behandlung kontaminierter Grundwässer bei der Altlastensanierung
  • Einsatz zum Schadstoffrückhalt in „reaktiven Barrieren“
  • Reinigung schwermetallbelasteter Industrieabwässer

Die Vorteile im Überblick

  • Hohe Reinigungsleistung bei geringen Kosten
  • Hohe Beladungsraten durch eine hochporöse Oberfläche
  • Problemlose und kostengünstige Entsorgung des verbrauchtenAdsorbens durch eine Rücknahmegarantie des Herstellers

Wirkungsweise In Wasser gelöst vorliegende Verunreinigungen in Form von Arsenat-Ionenwerden in einem ersten Schritt adsorptiv an die Filtersorb ASR –Oberfläche gebunden. In einer nachfolgenden Reaktion erfolgtdie Umwandlung zu stabilem Eisenarsenat.

Bezüglich der Bindung von Schwermetall-Ionen wird als Mechanismuseine Adsorption mit nachfolgender Fixierung der Schwermetalleim Eisenhydroxid- „Kristallgitter“ angenommen.

Weiterhin ist eine jedoch recht unspezifische Bindung gelösterorganischer Wasserschadstoffe auf adsorptivem Wege möglich.

Die folgende Reaktionsgleichung stellt vereinfacht die Umsetzungvon Eisenhydroxid mit Arsenat-Ionen dar:

Fe(OH)3 + H3AsO4 ? FeAsO4 + 3 H2O

Eisenarsenat

Technische Daten

Stoffgruppe   Eisenhydroxid
Formel   Fe(OH)3
Eisengehalt (Fe3+)mind.% 40
Eisenhydroxidgehaltmind.% 70
Farbe   rotbraun

Schüttdichte

ca.

ca.

kg/m3

kg/m3

625 (0,5 - 2,0 mm Korndurchmesser)

600 (2,0 - 4,0 mm Korndurchmesser)

Dichte g/cm3 1,91
Beschaffenheit   körnig
Spezifische Oberfläche (BET)mind.m2/g 300
Gesamtporositätmind.% 70
Feuchtigkeit % [lt] 8

Erhältliche Kornspektren

 

mm

mm

 

0,5 - 2,0

2,0 - 4,0

Über- und Unterkorn % je [lt] 5

Betriebsparameter

BeladungskapazitätFiltersorb ASRg As/kg 7 - 9
Filtergeschwindigkeitmax.m/h 12 - 17 bei Hintereinanderschaltung von zwei Filtern
Verweilzeit BV/h 5 - 10 bzw. mindestens 2 mal 2,5 min bei Reihenschaltung von zwei Filtern
Schütthöhemax.m 4 - 5
Rückspülung* wöchentlich 1 mal, um das Filterbett aufzulockern
Anfangsdruckverlust   vernachlässigbar

* Anmerkung zur Rückspülung:
Ist dem Filter zur Arsenelimination eine geeignete Filteranlage zur Partikelentfernung (Mehrschichtfilter) vorgeschaltet, kann unter Umständen auf eine Rückspülung verzichtet werden.

 

Chemische Analyse

Elementchem. SymbolGehalt [mg/kg TS] 
ArsenAs[lt] 20 
BleiPb[lt] 20 
CadmiumCd[lt] 0,5 
ChromCr[lt] 10 
CobaltCo[lt] 40 
KupferCu[lt] 10 
NickelNi[lt] 35 
QuecksilberHg[lt] 0,05 
ZinkZn[lt] 110 
Die in dieser Spezifikation angegebenen Daten sind Durchschnittswerte aus zahlreichen Messungen ohne Rechtsverbindlichkeit.

Die Informationen und Empfehlungen in diesem Produktdatenblatt basieren auf Daten, die wir für zuverlässig halten. Sie werden im guten Glauben angeboten, schließen aber Garantie- oder Leistungsgarantieansprüche aus, da die Nutzungsumstände und die Verwendung außerhalb unserer Kontrolle liegen. Alle angegebenen Daten sind daher lediglich als Richtwerte zu verstehen. Unsere Vertragspartner bleiben verpflichtet, die Tauglichkeit des Produktes für seine Einsatzzwecke zu prüfen und konkrete Angaben über Toleranzbreiten und anwendungstechnische Erfahrungen aufgrund der naturgegebenen sowie produktions- und lagerstättenbedingten Toleranzen für den konkreten Verwendungszweck zu erfragen. Im Übrigen gelten unsere „Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen“.

[addAliasContent]